GYMWELT-Special "Fitness – Dance – Kinderturnen"

17. – 18. Oktober 2020 | Friesenheim

Das GYMWELT-Special im Herbst 2020 vereint Workshops aus gleich drei attraktiven Angebotsbereichen der Turn- und Sportvereine. Trainer und Übungsleiter, die auf Abwechslung in ihren Vereinsstunden setzen und für neue Impulse auch gerne einmal in anderen Fachbereichen stöbern, sind hier genau richtig. Aber auch diejenigen, die sich gezielt in einem der Themen Fitness, Dance oder Kinderturnen weiterbilden möchten.

Tickets

  • Tageskarte:
    • BTZ-Abonnenten 80 €
    • Regulär 110 €
  • 2-Tageskarte:
    • BTZ-Abonnenten 130 €
    • Regulär 190 €
  • 10 % Rabatt bei fünf und mehr Anmeldungen pro Verein

Anmeldung

Anerkennung zur Lizenzverlängerung

Die Teilnahme an beiden Tagen wird als Lizenzverlängerung der 1. Lizenzstufe je nach Lizenzprofil anerkannt. Die Arbeitskreise aus dem Bereich Fitness zählen auch für die Anerkennung der ÜL-B-Lizenz Prävention. Bei Teilnahme an nur einem Tag, können acht Lerneinheiten zur Lizenzverlängerung angerechnet werden.

Ausschreibung GYMWELT-Special mit weiteren Infos (pdf)

Workshops | Samstag, 17. Oktober

9.00 – 9.15 Uhr | Begrüßung


1) SA, 9.30 – 10.45 Uhr

mit Tanja Ade

Erlebt einfache Grundschritte der Aerobic und Step-Aerobic auf tolle Musik. Abwechslungsreiche Workout-Sequenzen nach Tabata machen Spaß. Wichtig dabei sind eine korrekte Ausgangspositionen und eine saubere Technik.

mi Elena Österle

In diesem Workshop gibt euch Elena praktische Beispiele, wie ihr bei den Vorschulkindern die motorischen Grundlagen für das Gerätturnen schaffen könnt.

mit Heike Meidinger

Das Stepbrett ist das optimale Gerät, um die Ausdauer zu trainieren. Mit einfachen Grundschritten in Bewegung bleiben. Durch das ständige Auf und Ab bringen wir den Puls in den optimalen Fatburnerbereich.

mit Veronika Drescher

Im Workshop zeigt euch Veronika einige Grundschritte des Hip-Hop und fügt sie zu einer kleinen Choreografie zusammen, die ihr leicht umsetzen könnt.

2) SA, 11.15 – 12.30 Uhr

mit Veronika Drescher

Im Workshop erarbeitet ihr einige Moves aus dem Modern Dance, die Veronika zu einer kleinen Choreografie zusammenfügt, mit der ihr den Ausdruck durch Köpersprache schult.

mit Elena Österle

Mittelkörperspannung, Stützkraft, aber auch Beweglichkeit sind unter anderem Voraussetzungen für das Gerätturnen. Sind diese gut erarbeitet, lassen sich schnell die ersten turnerischen Elemente am Boden erlernen.

mit Tanja Ade

Fitness 50+ ist Schwerpunkt in diesem Workshop. Tanja gibt euch Ideen für eure Fitnessstunden im Verein und wir ihr Zirkeltraining einsetzen könnt. Gerade bei großen Gruppen könnt ihr durch wenige Geräte ein tolles Training gestalten. Die soziale Komponente ist hier nicht zu vergessen.

mit Katja Hambrecht

Es geht bei Move Dynamics um dynamische Bewegungen, die wiederholt und in unterschiedlicher Intension ausgeführt die Beweglichkeit in allen Gelenken spürbar erweitern. Fasziale Leitbahnen werden dabei einbezogen. In verschiedenen Ausgangsstellungen werden die Körperpartien gebündelt trainiert. Durch die Zeitangaben sind die Übung auch zwischendurch in Pausen am Arbeitsplatz zu integrieren.

Für alle Anwender ideal: Nur kleine, günstige Geräte kommen zum Einsatz, die – falls nicht vorhanden – durch einfache Materialien wie Kissen, Nackenrolle, Poolnudel, Flummi zu ersetzen sind. Ziel ist es, die Beweglichkeit in allen Strukturen des Körpers zu erhalten – faszial (also Bindegewebe), muskulär und für alle großen und kleinen Gelenke.

3) SA, 13.30 – 14.45 Uhr

mit Tanja Ade

Augen zu und tanzen – Flashmob – Turnfestsong – Namen tanzen – Raum – Selbstbewusstsein – Lachen – Gemeinschaftsgefühl ... abwechslungsreiche Choreografien. Tanzt einfach mit!

mit Sonja Unseld

Was bedeutet Psychomotorik? In diesem Workshop werden die Grundlagen einer ganzheitlichen Förderung auf psychomotorischer Basis in Theorie und Praxis vermittelt.

mit Heike Meidinger

Große fasziale Bewegungen, unterschiedliche Bewegungsrichtungen und -ausführungen werden in Kombination mit dynamischen Kräftigungselementen zu einem fließenden faszi(e)nierenden Workout. Ziel dieses Workshops ist es, in einem tollen Flow die Kraft, Beweglichkeit, Elastizität und Geschmeidigkeit zu erhöhen.

mit Katja Hambrecht

Der Beckenboden ist neben der Funktion als stützendes Muskelnetz das Fundament eines gesunden Rückens. Intensives und kräftigendes Workout für den Beckenboden und für die umliegenden Bauch-, Gesäß-, Bein- und Rückenmuskeln ist ein anspruchsvolles Ganzkörpertraining, das für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis individuell angewendet werden kann.

4) SA, 15.15 – 16.30 Uhr

mit Tanja Ade

Ist Beweglichkeitstraining in diesem Alter überhaupt ein Thema? Welche Muskeln dehne ich dann richitg? Ein Praxisworkshop mit Übungen und Informationen zur Muskellehre.

mit Sonja Unseld

"Wenn Wörter rollen, Sätze fliegen, Zahlen verbiegen". Um lernen zu können, müssen Kinder vor allem Spaß dabei haben. Wie sich "Lernen" spielerisch in Bewegung im Kindergarten, Schule und Verein umsetzen lässt, soll in diesem Workshop im Vordergrund stehen. Wie "funktioniert" lernen?

  • Bewegte Spiele zum Erlernen von Farben, Formen und Zahlen
  • Spiele zur Förderung der Konzentration und des logischen Denkens
  • ...

mit Veronika Drescher

Einfache Funky Moves sind eine coole Sache für die Kids und ermöglichen das Nachtanzen von Musik-Videos. Im Workshop wird die Grundlagen dafür erarbeitet.

mit Katja Hambrecht

In verschiedenen Ausgangstellungen bewegen und relaxen wir mit verschiedenen Bällen. Dazu gibt es neben den vorgestellten Bällen auch alternative Materialien, mit denen gearbeitet werden kann. Dazu kombinieren wir Atemübungen, die das Körpertraining und die Körperwahrnehmung in Verbindung mit Entspannungsmusik unterstützen.

Workshops | Sonntag, 18. Oktober

9.00 – 9.15 Uhr | Begrüßung


1) SO, 9.30 – 10.45 Uhr

mit Tanja Ade

PowerPlay steht für Ausdauer, Kraft, Spiel und Fairplay. Kleine Spielformen und Übungen, die einerseits zum Kennenlernen in neuen Gruppen, andererseits als Auflockerung während der Übungseinheiten genutzt werden können. Mal mit Bällen, Würfeln, Pylonen oder Memory.

mit Sonja Unseld

Durch den Wandel der gesellschaftlichen Entwicklung und veränderter Umweltbedingungen (eingeschränkte Bewegungsmöglichkeiten, Reizüberflutung, erhöhter Medienkonsum, etc.), wird die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder nachhaltig beeinflusst und geprägt. Spürbare Auswirkungen sind u.a. immer mehr Kinder mit motorischen und psycho-sozialen Auffälligkeiten. In diesem Workshop bekommt ihr Tipps und Tricks, um auffällige Kinder durch gezieltes Handeln zu vermehrten Erfolgserlebnissen zu verhelfen und ihnen damit mehr Sicherheit und Selbstvertrauen für eine erfolgreiche Auseinandersetzung mit sich selbst, ihrer personellen, materialen und räumlichen Mit- und Umwelt zu geben.

mit Heike Meidinger

Ein Workshop voller Ideen für deine "Best Ager". Mit funktionellen Übungen trainieren wir die Kraft, Beweglichkeit und Koordination. Funktionelles Training hilft dir im Alltag und hält dich fit. Mit kleinen "spielerischen" Einheiten zu Beginn halten wir auch den Kopf fit.

mit Katja Hambrecht

Overball – PowerGym ist eine sanfte, rückenschonende, je nach Intensität schweißtreibende PowerGymnastik, die die Beweglichkeit und gleichzeitig die Stabilisation der Halte- und Bewegungsmuskulatur fördert. Man nimmt dabei automatisch eine gesundheitsfördernde Körperhaltung ein, die in Kombination von Körperspannung und gleichzeitiger Kräftigung und Dehnung Verspannungen entgegenwirkt.

2) SO, 11.15 – 12.30 Uhr

mit Tanja Ade

"Die Körperhaltung beginnt in den Füßen." Füße, die axiale Beinlinie und eine korrekte Ansteuerung der Beinmuskulatur spielen bei allen Bewegungen eine wesentliche Rolle. Die Aufrichtung der Wirbelsäule beginnt im Becken und ein entspannter Schultergürtel trägt den Kopf mit Leichtigkeit. Ein abwechslungsreicher Workshop mit wertvollen Tipps.

mit Sonja Unseld

Die Schulung der koordinativen Fähigkeiten ist im Kinderturnen von besonderer Bedeutung. Eine Verbesserung der Gesamtkoordination hat nicht nur positive Auswirkungen auf die motorische Entwicklung, sondern auch auf das Nervensystem der Kinder, und sollte somit in keiner Kinderturnstunde fehlen. In diesem Workshop erhaltet ihr in Theorie und Praxis ein umfangreiches Repertoire an Spielen und Bewegungsideen zur Förderung der koordinativen Fähigkeiten.

mit Veronika Drescher

Hier bekommt Ihr einen Einblick in die Urbanen Tanzstile (Hip Hop, House, Locking usw.).

mit Katja Hambrecht

Becken, LWS und Ilio-Sacral-Gelenk sind häufig in Dysbalance. Durch Schonhaltung, einseitige körperliche Tätigkeit und weitere Dispositionen ist die Beweglichkeit häufig eingeschränkt und wird leider auch zu selten bewusst wahrgenommen. Erst dann, wenn sich Probleme mit dem Beckenboden in Form von Druckgefühlen nach unten, Inkontinenz oder stechende Schmerzen im Beckenboden und Verspannungen, Dysbalancen und Schmerzen im Rücken einstellen. Das Beckenbalance-Training mobilisiert ISG und Beckenbeweglichkeit und verhilft zu mehr Wohlbefinden und der Verbesserung der Beweglichkeit in der gesamten Wirbelsäule.

3) SO, 13.30 – 14.45 Uhr

mit Tanja Ade

"Die Körperhaltung beginnt in den Füßen." Füße, die axiale Beinlinie und eine korrekte Ansteuerung der Beinmuskulatur spielen bei allen Bewegungen eine wesentliche Rolle. Die Aufrichtung der Wirbelsäule beginnt im Becken und ein entspannter Schultergürtel trägt den Kopf mit Leichtigkeit. Ein abwechslungsreicher Workshop mit wertvollen Tipps.

mit Heike Meidinger

Nach einem Warm up werden in kurzen Intervallen Kraft und Ausdauer trainiert. Als Hilfsmittel kommt das Theraband zum Einsatz. Keine komplizierten Schrittfolgen und durch das Auswählen verschiedener Levels für jeden geeignet.

mit Katja Ohlsen

"Die Kunst des klassischen Balletts liegt in der Perfektion von Körperhaltung und Grazie." Schon mit Kindern lässt sich die Haltung zunächst mit Übungen am Boden [barre à terre], dann im Stehen [placement] und schließlich in Verbindung mit einfachen tänzerischen Schritten hervorragend trainieren. Hierzu gibt es viele Anregungen.

mit Katja Hambrecht

Wohlfühlen und gleichzeitig Auspowern ist angesagt. Da der Begriff "Ältere" so vielseitig interpretierbar ist, bauen wir das Training pyramidenförmig auf. Somit können die Übungen von allen durchgeführt und individuell trainiert werden. Gesundheitsorientierte Übungen, teils mit Geräten, teils mit dem eigenen Körper gewährleisten ein sinnvolles Training.

4) SO, 15.15 – 16.30 Uhr

mit Tanja Ade

Zuerst wahrnehmen, spüren und dann kräftigen. Sensomotorisches Training mit dem großen Bruder vom Redondo Ball®. Eine runde Workout-Stunde mit klassischen Übungen neu erleben.

mit Heike Meidinger

Zum Abschluss des Tages genießen wir Stretch & Relax. Wir mobilisieren und dehnen die beanspruchten Gelenke und Muskeln und lassen mit Achtsamkeitsübungen den sportlichen Tag ausklingen.

mit Veronika Drescher

Veronika gibt euch in diesem Workshop Tipps und Tricks, wie ihr eine Choreografie erarbeiten könnt, so dass sie cool und fetzig wirkt und ihr sie mit eurer Gruppe umsetzen könnt.

mit Katja Ohlsen

Was wäre eine Tänzerin, ein Tänzer ohne Beweglichkeit? Durch spezifische Dehn-Übungen aus dem Ballett-Training wird die Beweglichkeit verbessert, und somit die Bewegungsweite optimiert. Ein gutes Körpergefühl nach dem Stretching-Programm bleibt nicht aus.